Haas klettert in der Weltrangliste

Der deutsche Tennisprofi Tommy Haas ist nach seinem Sieg beim ATP-Turnier in München in der Weltrangliste nach oben geklettert. Der gebürtige Hamburger steht jetzt auf Rang 13, was seine beste Platzierung seit fünf Jahren bedeutet.

Der 35-jährige Tennis-Routinier ist nach seinem Turniersieg am Sonntag in München um einen Platz in der Weltrangliste nach oben gerutscht. Zuletzt war er nur 2008 besser platziert. Damals hatte er den elften Rang inne. In der bayerischen Landeshauptstadt besiegte er am Sonntag den Titelverteidiger Philipp Kohlschreiber mit 6:3, 7:6 (7:3) und sicherte sich nach 82 Minuten den 14. Turniererfolg seiner Karriere. Es war sein erster Triumph bei der bayerischen Traditionsveranstaltung.

„Danke an die Fans. Ich kann es kaum glauben, dass ich es nach einer so langen Karriere noch geschafft habe, hier zu gewinnen“, freute sich Haas nach dem Match gegen seinen Landsmann, der sich als fairer Verlierer entpuppte. „Tommy hat hervorragend gespielt, fehlerlos – fast ein perfektes Match“, so Kohlschreiber, der auf Rang 21 der Weltrangliste geführt wird. Noch am Montagmorgen flog Haas dann weiter nach Madrid, wo er am Dienstag im Erstrundenmatch gegen den Italiener Andreas Seppi antreten wird. Gegen den 18. der Weltrangliste ist Haas bei den Tennis Wettnachrichten nach seinen letzten überragenden Leistungen der Favorit.

Als kleiner Turniersieger darf sich auch der Deggendorfer Daniel Brands fühlen. Der 25-Jährige setzte sich in München gegen den Franzosen Gael Monfils und den topgesetzten Janko Tipsarevic durch und scheiterte erst im Halbfinale an Kohlschreiber. „Es ist schon das zweite Mal hier, dass es knapp nicht geklappt hat – aber ich habe ja noch einige Jahre vor mir“, sagte Brands den Tennis News über den verpassten Finaleinzug am Samstag.

Der Niederbayer verbesserte sein Ranking damit um elf Positionen und erreichte mit Rang 58 die beste Platzierung seiner Karriere. Damit steigen auch seine Chancen für die Nominierung ins Fed-Cup-Team. Immer noch unangefochten Erster der ATP-Liste ist der Serbe Novak Djokovic vor Roger Federer und Andy Murray. Bei den Damen ist die beste Deutsche derzeit Angelique Kerber auf Rang sechs. Alle Anbieter im Vegrleich: Zur vollständigen Übersicht.